Interview mit Robin Flückiger über artgerechte Katzenernährung

Glückliche Katze, Katzenernährung

Zum Jahresbeginn 2017 gibt es bei Katzentipps.ch gleich ein Exklusivinterview: Robin Flückiger ist unter anderem Geschäftsinhaber vom aufstrebenden Schweizer Haustier-Onlineshop Petshoptoys und er betreut persönlich seine Kunden zum Thema gesunde sowie artgerechte Katzenernährung.

Anhand von folgenden 5 Fragen versuchen wir einen Überblick zum Thema Katzenernährung und Katzenfutter zu geben.

1. Ist die Katze ein Karnivor?

Dies ist ein Punkt, der immer wieder in Frage gestellt wird. Aber gemäss der zoologischen Ordnung gehört die Katze ganz klar zu den Karnivoren. Die Katze ist also definitiv ein Fleischfresser. Sie sollte deshalb stets mit genügend Fleisch versorgt werden, da sie dies früher als Wildtier nicht anders gemacht hat.

2. Was ist besser: Trockenfutter oder Nassfutter?

Dies ist eine der Fragen, die mir meine Kunden am häufigsten stellen. Um diese korrekt zu beantworten muss ich aber ziemlich weit ausholen. Vorweg aber eine Gegenfrage die ich gleich selber beantworte: Für wen soll es besser sein? Für den Tierhalter oder die Katze? Von der Einfachheit her ist für den Besitzer der Samtpfote das Trockenfutter sicherlich eine praktische und schnelle Lösung. Doch ist die praktische und schnelle Fütterungsmethode auch die ideale für Ihre Katze?

Weiterlesen

Neu: Katzenkissen bis zu 90° waschbar

Katzenbett 90° waschbar

Neu sind die Katzenkissen und -betten auch mit einer Füllung aus Polyester erhältlich, die bis zu 90° waschbar ist.

 

Die abnehmbaren Kissenüberzüge bestehen aus Baumwolle* und sind 60° waschbar. Bei heisserem Waschen wird keine Garantie gegeben. Mit der Möglichkeit, die Betten und Kissen wärmer zu waschen, sind diese besser geeignet bei Unsauberkeit, kranken Tieren oder Freigängern mit einer Vorliebe für Staub und Schlamm…

Alle Katzenkissen und -betten sind wie bisher noch mit einer Füllung aus Schweizer Schafwolle erhältlichund, wie immer: 50% aller Einnahmen gehen an Katzen-Kastrationsaktionen im Berner Oberland.

zum Shop

 

*Mischgewebe sind separat gekennzeichnet.

Tipp: Lilien sind für Katzen giftig

Lilien giftig Katzen

Alle Arten von Lilien sind für Katzen giftig. Sowohl Pflanzenteile wie Blütenstaub können Nierenversagen verursachen. Auch wenn die Katze nur an der Pflanze vorbei streicht und Pollen in ihrem Fell hängenbleibt, da sie dieses bei der Körperpflege ableckt.

 

Wahre Lilien und Taglilien sind am giftigsten, aber auch z.B. Einblatt, Calla, Aronstab, Osterglocken und Maiglöckchen sind gefährlich.

Sieht man die Katze an einem Liliengewächs knabbern oder hat sie Pollen im Fell, sollte sie unverzüglich dem Tierarzt vorgestellt werden. Das Fell kann man mit einem feuchten Lappen abwaschen. Es ist wichtig, schnell zu reagieren, auch wenn Symptome möglicherweise erst nach ein paar Stunden auftreten. Denn nach 24 Stunden scheint sich die Katze zunächst zu erholen, da erst nach 2–3 Tagen die Nieren versagen.

Symptome einer Vergiftung durch Lilien bei der Katze

  • Speicheln
  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Lethargie

 

 

Quellen und weitere Informationen:

kwww.katzenmedizin.info

www.katzenpraxis-duesseldorf.de