Tipp: geschlossenes oder offenes Katzenklo?

Katzenklo offen oder geschlossen?

 

Geschlossene Haubenklos oder in Möbeln versteckte Katzentoiletten sind zwar ästhetischer als offene Boxen, aber leider haben viele Katzen Probleme damit. Unsauberkeit steht an erster Stelle der Verhaltensprobleme bei Katzen und ist leider auch oft verantwortlich für die Abgabe ins Tierheim. Deshalb sollte man mit neuen Toiletten oder Streu nicht allzu sehr experimentieren.

So geht es bei der Klofrage vor allem um die Bedürfnisse der Katze. In den geschlossenen Toiletten können Katzen sich eingeengt fühlen, weil sie die Umgebung nicht beobachten können: Das ist besonders in Mehrkatzenhaushalten wichtig. In der freien Natur ziehen sie offene Flächen vor, wo sie eventuelle Feinde rechtzeitig sehen können. Katzen sind keine Höhlentiere, sie behalten gerne den Überblick. Ausserdem bleibt in geschlossenen Klos der Gestank sitzen und beim Scharren wird viel Staub eingeatmet.
Katzen setzen Kot und Urin nicht am selben Platz ab, weshalb ein Klo pro Katze + eins mehr nötig sind.

Ausnahmen: Sehr verängstigte Katzen oder solche, die in einem offenen Klo eine schlechte Erfahrung gemacht haben und in Panik geraten sind, können sich in einem geschlossenen Klo wohler fühlen.

Quelle: www.pfotenschatz.de

Ein interessanter Fragebogen zu Pinkelproblemen auf www.katzennetzwerk.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.